Neuerungen bei vorläufigen Fixes

improve this page | report issue


Mit vorläufigen Fixes werden Patches und Aktualisierungen bereitgestellt, um Probleme zu lösen und die IBM Mobile Foundation hinsichtlich neuer Releases von Betriebssystemen für mobile Geräte auf dem neuesten Stand zu halten. Vorläufige Fixes sind kumulativ. Wenn Sie den neusten vorläufigen Fix für Version 8.0 herunterladen, erhalten Sie gleichzeitig die Korrekturen aus allen früheren vorläufigen Fixes.

Laden Sie den neuesten vorläufigen Fix herunter und installieren Sie ihn. Sie erhalten damit alle in den folgenden Abschnitten beschriebenen Korrekturen. Wenn Sie frühere Fixes installieren, erhalten Sie möglicherweise nicht alle der hier beschriebenen Korrekturen.

Eine Liste der iFix-Releases für Mobile Foundation 8.0 finden Sie in diesen Blogbeiträgen.

Wenn eine APAR-Nummer aufgeführt ist, können Sie überprüfen, ob das betreffende Feature in einem vorläufigen Fix enthalten ist, indem Sie in der Readme-Datei zum vorläufigen Fix nach dieser APAR-Nummer suchen.

Lizenzierung

PVU-Lizenzierung

Mobile Foundation Extension Version 8.0.0 ist als neues Angebot mit PVU-Lizenzierung (Prozessor-Value-Unit) erhältlich. Weitere Informationen zur PVU-Lizenzierung für Mobile Foundation Extension finden Sie unter MobileFirst-Lizenzierung.

Webanwendungen

Webanwendungen über die

MobileFirst CLI registrieren (APAR PI65327)

Alternativ zur Registrierung von Clientanwendungen in der MobileFirst Operations Console können Sie die Anwendungen jetzt über die MobileFirst CLI (mfpdev) bei MobileFirst Server registrieren. Weitere Informationen finden Sie unter “Webanwendungen über die MobileFirst CLI registrieren”.

Cordova-Anwendungen

Native IDE für ein Cordova-Projekt mit dem Studio-Plug-in in Eclipse öffnen

Wenn Sie das Studio-Plug-in in Ihrer Eclipse-IDE installiert haben, können Sie von der Eclipse-Schnittstelle aus ein vorhandenes Cordova-Projekt in Android Studio oder Xcode öffnen, einen Projektbuild erstellen und das Projekt ausführen.

Neues Verzeichnis projectName als Option bei Verwendung des Unterstützungstools für die Migration

Wenn Sie das Unterstützungstool für die Migration verwenden, um Projekte zu migrieren, können Sie einen Namen für das Verzeichnis Ihres Cordova-Projekts angeben. Falls Sie keinen Namen angeben, wird der Standardname App-Name-App-ID-Version verwendet.

Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit des Unterstützungstools für die Migration

Es wurden folgende Änderungen vorgenommen, um die Benutzerfreundlichkeit des Unterstützungstools für die Migration zu verbessern:

  • Das Unterstützungstool für die Migration scannt HTML-Dateien und JavaScript-Dateien.
  • Im Anschluss an den Scan wird automatisch der Scanbericht in Ihrem Standardbrowser geöffnet.
  • Das Flag –out ist optional. Wenn kein Verzeichnis angegeben ist, wird das Arbeitsverzeichnis verwendet.
  • Wenn das Flag –out angegeben und das Verzeichnis nicht vorhanden ist, wird das Verzeichnis erstellt.

Adapter

Neue Befehle mfpdev push und mfpdev pull für die Konfiguration von Java- und JavaScript-Adaptern

Sie können die MobileFirst CLI verwenden, um die Konfiguration von Java- und JavaScript-Adaptern per Push-Operation zu MobileFirst Server zu übertragen und Adapterkonfigurationen per Pull-Operation von MobileFirst Server abzurufen.

Application Center

Für iOS und Android ist jetzt ein Cordova-basierter Application-Center-Client verfügbar.

Last modified on March 07, 2017