Application-Center-Konsole

improve this page | report issue

Übersicht

Mit der Application-Center-Konsole können Sie das Repository des Application Center und Ihre Anwendungen verwalten.

Die Application-Center-Konsole ist eine Webanwendung für die Verwaltung des Application-Center-Repositorys. Das Application-Center-Repository ist die zentrale Stelle, an der Sie die mobilen Anwendungen speichern, die auf mobilen Geräten installiert werden können.

Verwenden Sie die Application-Center-Konsole für Folgendes:

  • Hochladen von Anwendungen, die für die Betriebssysteme Android, iOS, Windows 8 (nur Windows-Store-Pakete), Windows Phone 8 oder Windows 10 Universal geschrieben wurden
  • Verwalten mehrerer verschiedener Versionen mobiler Anwendungen
  • Prüfen von Rückmeldungen von Testern mobiler Anwendungen
  • Definieren der Benutzer, die die Berechtigung haben, eine Anwendung auf den mobilen Geräten aufzulisten und zu installieren
  • Verfolgen, welche Anwendungen auf welchen Geräten installiert sind

Hinweise:

  • Nur Benutzer mit der Administratorrolle können sich bei der Application-Center-Konsole anmelden.
  • Unterstützung der Eignung für einen kulturübergreifenden Einsatz: Die Benutzerschnittstelle der Application-Center-Konsole ist nicht übersetzt.

Fahren Sie mit folgenden Abschnitten fort:

In der Application-Center-Konsole können Sie von Benutzern gesendete Rezensionen zu Versionen mobiler Anwendungen sehen.

Application-Center-Konsole starten

Sie können das Application Center mit Ihrem Webbrowser starten und sich anmelden, wenn Sie die Administratorrolle haben.

  1. Starten Sie eine Webbrowsersitzung auf Ihrem Desktop.
  2. Setzen Sie sich mit Ihrem Systemadministrator in Verbindung, um die Adresse und den Port des Servers zu erhalten, auf dem das Application Center installiert ist.
  3. Geben Sie die URL http://Server/appcenterconsole ein.
  4. Hier steht Server für die Adresse und den Port des Servers, auf dem das Application Center installiert ist: http://localhost:9080/appcenterconsole.

Melden Sie sich bei der Application-Center-Konsole an. Setzen Sie sich mit Ihrem Systemadministrator in Verbindung, um Ihre Berechtigungsnachweise zu erhalten, damit Sie sich bei der Application-Center-Konsole anmelden können.

Anmeldung bei der Application-Center-Konsole

Hinweis: Nur Benutzer mit der Administratorrolle können sich bei der Application-Center-Konsole anmelden.

Fehlerkorrektur für beschädigte Anmeldeseite (Apache Tomcat)

Sie können eine beschädigte Anmeldeseite in der Application-Center-Konsole wiederherstellen, wenn das Application Center in Apache Tomcat ausgeführt wird.

Wenn das Application Center in Apache Tomcat ausgeführt wird, kann die Anmeldeseite der Application-Center-Konsole bei Eingabe eines falschen Benutzernamens oder Kennworts beschädigt werden.

Wenn Sie versuchen, sich bei der Konsole mit einem falschen Benutzernamen oder Kennwort anzumelden, empfangen Sie eine Fehlernachricht. Korrigieren Sie daraufhin den Benutzernamen oder das Kennwort, erfolgt keine Anmeldung. Stattdessen tritt einer der folgenden Fehler auf. Die angezeigte Nachricht ist vom verwendeten Web-Browser abhängig.

  • Es erscheint dieselbe Fehlernachricht wie zuvor.
  • Es erscheint die Nachricht Die Verbindung wurde zurückgesetzt.
  • Es erscheint die Nachricht Die maximale Anmeldezeit wurde überschritten.

Das genannte Verhalten hängt damit zusammen, wie Apache Tomcat das Servlet j_security_check verwaltet. Dieses Verhalten zeigt sich nur in Apache Tomcat und tritt in keinem der WebSphere-Application-Server-Profile auf.

Als Ausweichlösung können Sie im Browser auf die Schaltfläche für Aktualisierung klicken, um die Webseite nach einem Anmeldefehler zu aktualisieren. Geben Sie dann die richtigen Berechtigungsnachweise ein.

Fehlerkorrektur für beschädigte Anmeldeseite in Safari-Browsern

Sie können eine beschädigte Anmeldeseite in der Application-Center-Konsole wiederherstellen, wenn Sie den Safari-Browser verwenden.

Wenn die Application-Center-Konsole im Safari-Browser geöffnet ist, können Sie an eine Position außerhalb der Konsole navigieren. Wenn Sie anschließend wieder zur Konsole navigieren, kann die Anmeldeseite angezeigt werden. Obwohl Sie die richtigen Anmeldedaten eingegeben haben, sehen Sie anstelle einer erfolgreichen Anmeldung die folgende Nachricht: HTTP Status 404 - appcenterconsole/j_security_check.

Dieses Verhalten steht im Zusammenhang mit einem Caching-Problem im Safari-Browser.

Die Ausweichlösung besteht darin, ein erneutes Laden zu erzwingen, wenn die Anmeldeseite ohne eingegebene oder automatisch eingetragene Berechtigungsnachweise angezeigt wird. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  • Halten Sie auf einem Mac-Computer die Umschalttaste gedrückt, während Sie die Taste für Aktualisierung drücken.
  • Klicken bzw. tippen Sie auf einem iPad oder iPhone doppelt auf die Schaltfläche für Aktualisierung oder bereinigen Sie den Cache, indem Sie Safari schließen. Klicken oder tippen Sie dazu doppelt auf die Schaltfläche “Home”. Wischen Sie dann Safari zur Seite.

Anwendungsmanagement

Mithilfe des Anwendungsmanagements können Sie neue Anwendungen und Versionen hinzuzufügen und die hinzugefügten Anwendungen verwalten.
Im Application Center können Sie neue Anwendungen und Versionen hinzuzufügen und die Anwendungen verwalten.

Klicken Sie auf Anwendungen, um auf das Anwendungsmanagement zuzugreifen.

In WebSphere Application Server Liberty Profile

oder Apache Tomcat installiertes Application Center

Bei Installation des Application Center in diesen Anwendungsservern werden während der Installation der IBM Mobile Foundation mit dem IBM Installation-Manager-Paket zwei verschiedene Benutzer definiert, die Sie für die ersten Schritte verwenden können.

  • Benutzer mit dem Anmeldenamen demo und dem Kennwort demo
  • Benutzer mit dem Anmeldenamen appcenteradmin und dem Kennwort admin

WebSphere Application Server Full Profile

Wenn Sie das Application Center in WebSphere Application Server Full Profile installiert haben, wird standardmäßig ein Benutzer mit dem Namen appcenteradmin und dem vom Installationsprogramm angegebenen Kennwort erstellt.

Verfügbare Anwendungen

Mobile Anwendung hinzufügen

Sie können über die Application-Center-Konsole Anwendungen zum Repository auf dem Server hinzufügen. Diese Anwendungen können dann mithilfe des mobilen Clients auf mobilen Geräten installiert werden.

In der Ansicht “Anwendungen” können Sie Anwendungen zum Application Center hinzufügen. Anfänglich ist die Liste der Anwendungen leer. Sie müssen eine Anwendungsdatei hochladen. Nachfolgend sind die Anwendungsdateien beschrieben.

Gehen Sie wie folgt vor, wenn Sie eine Anwendung hinzufügen möchten, die für die Installation auf mobilen Geräten bereitgestellt werden soll:

  1. Klicken Sie auf Anwendung hinzufügen.
  2. Klicken Sie auf Hochladen.
  3. Wählen Sie die Anwendungsdatei aus, die in das Application-Center-Repository hochgeladen werden soll.

    Android

    Die Anwendungsdateierweiterung ist .apk.

    iOS

    Die Anwendungsdateierweiterung ist .ipa für normale iOS-Anwendungen.

    Windows Phone 8

    Die Anwendungsdateierweiterung ist .xap. Die Anwendung muss mit einem Unternehmenskonto signiert werden. Das Anwendungsregistrierungstoken für dieses Unternehmenskonto muss für Geräte mit Windows Phone 8 verfügbar sein, bevor die Anwendung auf den Geräten installiert wird. Einzelheiten finden Sie unter Token für Anwendungsregistrierung in Windows 8 Universal.

    Windows 8

    Die Anwendung wird mit der Erweiterung .appx als Windows-Store-Paket bereitgestellt.

    Windows-Store-Pakete (.appx) können von Windows-Komponenten oder Bibliotheks-App-Paketen (die auch als “Frameworkpakete” bezeichnet werden) abhängig sein. MobileFirst-Hybridanwendungen für Windows 8 hängen vom Frameworkpaket Microsoft.WinJS ab. Wenn Sie das Anwendungspaket in Microsoft Visual Studio generieren, werden die vorausgesetzten Pakete ebenfalls als gesonderte .appx-Dateien generiert. Um solche Anwendungen erfolgreich mit dem mobilen Client installieren zu können, müssen Sie das Anwendungspaket (.appx) und alle anderen vorausgesetzten Pakete auf den Application-Center-Server hochladen. Ein hochgeladenes vorausgesetztes Paket erscheint in der Application-Center-Konsole als inaktiv. Dieses Verhalten ist zu erwarten, denn das Frameworkpaket soll nicht als im Client installierbare Anwendung angezeigt werden. Installiert ein Benutzer später eine solche Anwendung, überprüft der mobile Client, ob die Abhängigkeiten bereits auf dem Gerät installiert sind. Wenn das vorausgesetzte Paket nicht installiert ist, ruft der Client dieses Paket automatisch vom Application-Center-Server ab und installiert es auf dem Gerät. Weitere Informationen zu Abhängigkeiten finden Sie in der Windows-Entwicklerdokumentation zu Paketen und zur Anwendungsimplementierung im Abschnitt Abhängigkeiten.

    Windows 10 Universal

    Die Anwendungsdateierweiterung ist .appx.

  4. Klicken Sie auf Weiter, um auf die Eigenschaften zuzugreifen und die Anwendungsdefinition zu vervollständigen.
  5. Legen Sie die Eigenschaften für die Anwendungsdefinition fest. Im Artikel Anwendungseigenschaften finden Sie Informationen zu den Eigenschaftswerten.
  6. Klicken Sie auf Fertigstellen.

Anwendungseigenschaften beim Hinzufügen einer Anwendung

Anwendung aus einem öffentlichen App Store hinzufügen

Das Application Center unterstützt das Hinzufügen von Kataloganwendungen, die in Application Stores anderer Anbieter wie Google Play oder Apple iTunes gespeichert sind.

Anwendungen aus App Stores anderer Anbieter erscheinen im Application-Center-Katalog wie alle anderen Anwendungen. Für die Installation solcher Anwendungen werden Benutzer jedoch zum entsprechenden öffentlichen App Store weitergeleitet. Eine Anwendung aus einem öffentlichen App Store fügen Sie in der Konsole an derselben Stelle wie eine im eigenen Unternehmen erstellte Anwendung hinzu (siehe Mobile Anwendung hinzufügen).

Hinweis: Zurzeit unterstützt das Application Center nur Google Play und Apple iTunes. Windows Phone Store und Windows Store werden noch nicht unterstützt.Anstelle der ausführbaren Datei der Anwendung müssen Sie eine URL für den Application Store des anderen Anbieters bereitstellen, in dem die Anwendung gespeichert ist. Damit Sie den richtigen Anwendungslink leichter finden, stellt die Konsole auf der Seite Add an application direkte Links zu den Websites unterstützter Application Stores von anderen Anbietern bereit.

Die Adresse des Stores Google Play lautet https://play.google.com/store/apps.

Die Adresse des Stores Apple iTunes lautet https://linkmaker.itunes.apple.com/. Sie sollten anstelle der iTunes-Site die linkmaker-Site verwenden, weil Sie dort nach allen Arten von iTunes-Artikeln suchen können, z. B. nach Songs, Podcasts und anderen von Apple unterstützten Artikeln. Wenn Sie nur “iOS Apps” auswählen, werden kompatible Links für die Erstellung von Anwendungslinks angezeigt.

  1. Klicken Sie auf die URL des öffentlichen App Stores, den Sie durchsuchen möchten.
  2. Kopieren Sie die Anwendungs-URL aus dem App Store des anderen Anbieters in das Textfeld Application URL auf der Seite Add an application der Application-Center-Konsole.
    • Google Play:
      • Wählen Sie im Store eine Anwendung aus.
      • Klicken Sie auf die Detailseite der Anwendung.
      • Kopieren Sie die URL aus der Adresszeile.
    • Apple iTunes:
      • Wenn im Suchergebnis die Liste der Artikel angezeigt wird, wählen Sie den gewünschten Artikel aus.

      • Klicken Sie unter der ausgewählten Anwendung auf Direct Link, um die Seite mit den Anwendungsdetails zu öffnen.

      • Kopieren Sie die URL aus der Adresszeile.

        Hinweis: Kopieren Sie nicht den direkten Link (Direct Link) zum Application Center. Der direkte Link ist eine URL mit Umleitung. Sie benötigen die Ziel-URL dieser Umleitung.

  3. Wenn Sie den Anwendungslink in das Textfeld Application URL der Konsole kopiert haben, klicken Sie auf Next, um die Erstellung des Anwendungslinks zu überprüfen.
    • Bei nicht erfolgreicher Überprüfung wird auf der Seite Add an application eine Fehlernachricht angezeigt. Sie können es mit einem anderen Link versuchen oder die versuchte Linkerstellung abbrechen.
    • Wenn die Überprüfung erfolgreich verläuft, werden die Anwendungseigenschaften angezeigt. Anschließend können Sie die Anwendungsbeschreibung in den Anwendungseigenschaften modifizieren, bevor Sie mit dem nächsten Schritt fortfahren.

    In den Anwendungseigenschaften modifizierte Anwendungsbeschreibung

  4. Klicken Sie auf Done, um den Anwendungslink zu erstellen.

    Damit wird die Anwendung für die entsprechende Version des mobilen Application-Center-Clients verfügbar. Für das Anwendungssymbol erscheint ein kleines Linksymbol, um anzuzeigen, dass diese Anwendung in einem öffentlichen App Store gespeichert und anders als eine Binär-App ist.

    Link zu einer in Google Play gespeicherten Anwendung

Anwendungseigenschaften

Anwendungen haben ihre eigenen Eigenschaften, die vom Betriebssystem auf dem mobilen Gerät abhängen und nicht bearbeitet werden können. Anwendungen haben auch eine gemeinsame Eigenschaft und editierbare Eigenschaften.

Die Werte der folgenden Felder werden von der Anwendung übernommen und können nicht bearbeitet werden.

  • Package.
  • Internal Version.
  • Commercial Version.
  • Label.
  • External URL (Diese Eigenschaft wird für Anwendungen unterstützt, die unter Android, iOS und Windows Phone 8 ausgeführt werden.)

Eigenschaften von Android-Anwendungen

Weitere Informationen zu den folgenden Eigenschaften finden Sie in der Android-SDK-Dokumentation.

  • Package gibt den Paketnamen der Anwendung an, der vom Attribut package im Element “manifest” der Anwendungsmanifestdatei festgelegt wird.
  • Internal Version gibt die interne Versions-ID der Anwendung an, die vom Attribut android:versionCode im Element manifest der Anwendungsmanifestdatei festgelegt wird.
  • Commercial Version gibt die veröffentlichte Version der Anwendung an.
  • Label gibt die Bezeichnung der Anwendung an, die vom Attribut android:label im Element “application” der Anwendungsmanifestdatei festgelegt wird.
  • External URL ist eine URL, die den mobilen Application-Center-Client automatisch in der Detailansicht der neuesten Version der aktuellen Anwendung startet.

Eigenschaften von iOS-Anwendungen

Weitere Informationen zu den folgenden Eigenschaften finden Sie in der iOS-SDK-Dokumentation.

  • Package gibt die Unternehmenskennung und den Produktnamen an, die vom Schlüssel CFBundleIdentifier festgelegt werden.
  • Internal Version gibt die Buildnummer der Anwendung an, die vom Schlüssel CFBundleVersion der Anwendung festgelegt wird.

  • Commercial Version gibt die veröffentlichte Version der Anwendung an.
  • Label gibt die Bezeichnung der Anwendung an, die vom Schlüssel CFBundleDisplayName der Anwendung festgelegt wird.
  • External URL ist eine URL, die den mobilen Application-Center-Client automatisch in der Detailansicht der neuesten Version der aktuellen Anwendung startet.

Eigenschaften von Windows-Phone-8-Anwendungen

Weitere Informationen zu den folgenden Eigenschaften finden Sie in der Windows-Phone-Dokumentation.

  • Package gibt die Produkt-ID der Anwendung an, die vom Attribut ProductID im Element “App” der Anwendungsmanifestdatei festgelegt wird.
  • Internal Version gibt die Versions-ID der Anwendung an, die vom Attribut Version im Element “App” der Anwendungsmanifestdatei festgelegt wird.
  • Commercial Version gibt wie Internal Version die Version der Anwendung an.
  • Label gibt den Titel der Anwendung an, der vom Attribut Title im Element App der Anwendungsmanifestdatei festgelegt wird.
  • Vendor gibt den Anbieter/Hersteller der Anwendung an, der vom Attribut Publisher im Element App der Anwendungsmanifestdatei festgelegt wird.
  • External URL ist eine URL, die den mobilen Application-Center-Client automatisch in der Detailansicht der neuesten Version der aktuellen Anwendung startet.
  • Commercial Version gibt wie Internal Version die Version der Anwendung an.

Eigenschaften von Windows-Store-Anwendungen

Weitere Informationen zu den folgenden Eigenschaften finden Sie in der Windows-Store-Dokumentation im Abschnitt zur Anwendungsentwicklung.

  • Package gibt die Produkt-ID der Anwendung an, die vom Namensattribut Package in der Manifestdatei der Anwendung festgelegt wird.
  • Internal Version gibt die Versions-ID der Anwendung an, die vom Attribut Version der Anwendungsmanifestdatei festgelegt wird.
  • Commercial Version gibt wie Internal Version die Version der Anwendung an.
  • Label gibt den Titel der Anwendung an, der vom Anzeigenamensattribut Package der Anwendungsmanifestdatei festgelegt wird.
  • Vendor gibt den Anbieter/Hersteller der Anwendung an, der vom Attribut Publisher der Anwendungsmanifestdatei festgelegt wird.

Eigenschaften von universellen Windows-10-Anwendungen

  • Package gibt die Produkt-ID der Anwendung an, die vom Namensattribut Package in der Manifestdatei der Anwendung festgelegt wird.
  • Internal Version gibt die Versions-ID der Anwendung an, die vom Attribut Version der Anwendungsmanifestdatei festgelegt wird.
  • Commercial Version gibt wie Internal Version die Version der Anwendung an.
  • Label gibt den Titel der Anwendung an, der vom Anzeigenamensattribut Package der Anwendungsmanifestdatei festgelegt wird.
  • Vendor gibt den Anbieter/Hersteller der Anwendung an, der vom Attribut Publisher der Anwendungsmanifestdatei festgelegt wird.

Allgemeine Eigenschaft ‘Author’

Das Feld Author ist schreibgeschützt. Es zeigt den Namen des Benutzers (username) an, der die Anwendung hochlädt.

Editierbare Eigenschaften

Sie können die folgenden Felder bearbeiten:

Description
In diesem Feld können Sie die Anwendung für den mobilen Benutzer beschreiben.

Recommended
Wählen Sie Recommended aus, um anzuzeigen, dass Sie Benutzer zur Installation dieser Anwendung auffordern. Empfohlene Anwendungen erscheinen in einer besonderen Liste im mobilen Client.

Installer
Nur für den Administrator: Diese Eigenschaft zeigt an, dass die Anwendung verwendet wird, um andere Anwendungen auf dem mobilen Gerät zu installieren und Rückmeldungen zu einer Anwendung vom mobilen Gerät an das Application Center zu senden. Üblicherweise wird nur eine Anwendung als Installer qualifiziert und als mobiler Client bezeichnet. Diese Anwendung ist im Artikel Mobiler Client dokumentiert.

Active
Wählen Sie “Active” aus, um anzuzeigen, dass eine Anwendung auf einem mobilen Gerät installiert werden kann.

  • Wenn Sie Active nicht auswählen, sieht der mobile Benutzer die Anwendung nicht in der Liste verfügbarer Anwendungen, die auf dem Gerät angezeigt wird, und die Anwendung ist inaktiv.
  • Im Anwendungsmanagement ist die Anwendung in der Liste verfügbarer Anwendungen inaktiviert, wenn Sie Show inactive auswählen. Wenn Show inactive nicht ausgewählt wird, erscheint die Anwendung nicht in der Liste verfügbarer Anwendungen.

Ready for production
Wählen Sie Ready for production aus, um anzugeben, dass eine Anwendung für die Implementierung in einer Produktionsumgebung bereit ist und daher mit dem Application Store von Tivoli Endpoint Manager verwaltet werden kann. Anwendungen, für die diese Eigenschaft ausgewählt ist, sind die einzigen für Tivoli Endpoint Manager markierten Anwendungen.

Anwendungseigenschaften bearbeiten

Sie können die Eigenschaften einer Anwendung, die in der Liste der hochgeladenen Anwendungen enthalten ist, bearbeiten.
Gehen Sie wie folgt vor, um die Eigenschaften einer hochgeladenen Anwendung zu bearbeiten:

  1. Wählen Sie Anwendungen aus, um die Liste der hochgeladenen Anwendungen unter Verfügbare Anwendungen zu sehen.
  2. Klicken Sie auf die Version der Anwendung, deren Eigenschaften Sie unter “Anwendungsdetails” bearbeiten möchten.
  3. Bearbeiten Sie die gewünschten editierbaren Eigenschaften. Ausführliche Informationen zu diesen Eigenschaften finden Sie im Artikel Anwendungseigenschaften. Der Name der aktuellen Anwendungsdatei wird nach den Eigenschaften angezeigt.

    Wichtiger Hinweis: Wenn Sie die Datei aktualisieren wollen, muss sie zum gleichen Paket gehören und die gleiche Versionsnummer haben. Stimmt eine dieser Eigenschaften nicht überein, müssen Sie zur Anwendungsliste zurückkehren und zuerst die neue Version hinzufügen.4. Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern und zu den verfügbaren Anwendungen zurückzukehren, oder auf Apply, um die Anwendungsdetails geöffnet zu lassen.

Editierbare Anwendungseigenschaften

Upgrade für eine mobile Anwendung in MobileFirst Server und im Application Center

Diese Funktion wird nur für Android, iOS und Windows Phone unterstützt und derzeit nicht für Windows 10 Universal, Blackberry oder Windows 8 Universal unterstützt.

Für implementierte mobile Anwendungen können Sie ohne großen Aufwand ein Upgrade durchführen, indem Sie die MobileFirst Operations Console mit dem Application Center kombinieren.

Der mobile Application-Center-Client muss auf dem mobilen Gerät installiert sein. Die Anwendung HelloWorld muss auf dem mobilen Gerät installiert sein und bei ihrer Ausführung eine Verbindung zu MobileFirst Server herstellen.

Mit dieser Prozedur können Sie Android-, iOS- und Windows-Phone-Anwendungen aktualisieren, die in MobileFirst Server und auch im Application Center implementiert sind. Bei der Beschreibung dieser Aufgabe wird davon ausgegangen, dass Version 1.0 der Anwendung HelloWorld bereits in MobileFirst Server und im Application Center implementiert ist.

HelloWorld Version 2.0 wurde freigegeben und Sie möchten, dass Benutzer von Version 1.0 ein Upgrade auf die neuere Version durchführen. Gehen Sie wie folgt vor, um die neue Version der Anwendung zu implementieren:

  1. Implementieren Sie HelloWorld 2.0 im Application Center (siehe Mobile Anwendung hinzufügen).
  2. Kopieren Sie auf der Seite “Anwendungsdetails” die Einstellung für die externe URL.

    Kopieren der externen URL
aus den Anwendungsdetails

  3. Wenn Sie die externe URL in die Zwischenablage kopiert haben, öffnen Sie die MobileFirst Operations Console.
  4. Ändern Sie die Zugriffsregel für HelloWorld Version 1.0 in “Zugriff inaktiviert”.
  5. Kopieren Sie die externe URL in das URL-Feld.

    Ausführung des Clients: Wenn ein mobiles Gerät eine Verbindung zu MobileFirst Server herstellt und versucht, HelloWorld Version 1.0 auszuführen, wird der Gerätebenutzer aufgefordert, ein Upgrade auf die neue Anwendungsversion durchzuführen.

    Alte Version einer Anwendung über Fernzugriff inaktivieren

  6. Klicken Sie auf Upgrade, um den Application-Center-Client zu öffnen. Bei richtiger Angabe der Anmeldedetails können Sie direkt auf die Seite “Details” von HelloWorld Version 2.0 zugreifen.

    Details von HelloWorld 2.0 im Application-Center-Client

Anwendungsdatei herunterladen

Sie können die Datei einer im Application Center registrierten Anwendung herunterladen.

  1. Wählen Sie Anwendungen aus, um die Liste der hochgeladenen Anwendungen unter Verfügbare Anwendungen zu sehen.
  2. Tippen Sie auf die Anwendungsversion unter Anwendungsdetails.
  3. Tippen Sie im Abschnitt “Anwendungsdatei” auf den Dateinamen.

Rezensionen zu Anwendungen anzeigen

In der Application-Center-Konsole können Sie von Benutzern gesendete Rezensionen zu Versionen mobiler Anwendungen sehen.

Benutzer mobiler Anwendungen können eine Rezension mit einer Bewertung und einem Kommentar schreiben und die Rezension über den Application-Center-Client abschicken. Rezensionen sind in der Application-Center-Konsole und im Client verfügbar. Einzelne Rezensionen sind immer mit einer bestimmten Version einer Anwendung verknüpft.

Gehen Sie wie folgt vor, um Rezensionen von Benutzern oder Testern mobiler Anwendungen zu einer Anwendungsversion anzuzeigen:

  1. Wählen Sie Anwendungen aus, um die Liste der hochgeladenen Anwendungen unter Verfügbare Anwendungen zu sehen.
  2. Wählen Sie die Anwendungsversion aus.
  3. Wählen Sie im Menü Reviews aus.

    Rezensionen zu Anwendungsversionen

    Die Bewertung ist der Durchschnitt aller Bewertungen in den erfassten Rezensionen. Sie wird durch bis zu fünf Sterne ausgedrückt, wobei ein Stern die geringste Zufriedenheit repräsentiert und fünf Sterne die größte Zufriedenheit. Der Client kann keine Bewertung mit null Sternen senden.

    Die durchschnittliche Bewertung ist ein Hinweis darauf, in wie weit der bestimmungsgemäße Gebrauch der Anwendung für Benutzer zufridenstellend ist.

  4. Klicken Sie auf die beiden Pfeilspitzen (Schaltfläche mit zwei Pfeilspitzen), um den Kommentar der Rezension einzublenden und die Details des mobilen Geräts zu sehen, auf dem die Rezension generiert wurde.

    Im Kommentar kann beispielsweise ein Grund für das Abschicken der Rezension angegeben sein (z. B. eine fehlgeschlagene Installation).Wenn Sie die Rezension löschen wollen, klicken Sie rechts neben der zu löschenden Rezension auf den Papierkorb.

Benutzer- und Gruppenverwaltung

Für den Zugriff auf einige Features des Application Center, z. B. das Feature für die Installation von Anwendungen auf mobilen Geräten, können Sie Benutzer und Gruppen definieren.
Verwenden Sie Benutzer und Gruppen in der Definition von Zugriffssteuerungslisten.

Registrierte Benutzer verwalten

Klicken Sie zum Verwalten registrierter Benutzer auf Users/Groups und wählen Sie Registered users aus. Sie erhalten eine Liste registrierter Benutzer des Application Center mit folgenden Einträgen:

  • Benutzer des mobilen Clients
  • Konsolenbenutzer
  • Lokale Gruppenmitglieder
  • Einträge in einer Zugriffssteuerungsliste

Liste der registrierten Benutzer im Application Center

Wenn das Application Center mit einem LDAP-Repository verbunden ist, können Sie die Anzeigenamen von Benutzern nicht bearbeiten. Wenn das Repository kein LDAP-Repository ist, können Sie den Anzeigenamen eines Benutzers ändern. Dazu müssen Sie den Namen auswählen und bearbeiten.

Sie können neue Benutzer registrieren, indem Sie auf Register User klicken, den Anmelde- und Anzeigenamen eingeben und auf OK klicken.
Klicken Sie zum Aufheben der Registrierung eines Benutzers auf das Papierkorbsymbol neben dem Benutzernamen.

  • Rückmeldungen des Benutzers werden entfernt.
  • Der Benutzer wird aus Zugriffssteuerungslisten entfernt.
  • Der Benutzer wird aus lokalen Gruppen entfernt.

Hinweis: Wenn Sie die Registrierung eines Benutzers aufheben, wird der Benutzer nicht aus dem Anwendungsserver oder dem LDAP-Repository entfernt.

Lokale Gruppen verwalten

Klicken Sie zum Verwalten lokaler Gruppen auf Users/Groups und wählen Sie User group aus.
Klicken Sie zum Erstellen einer lokalen Gruppe auf Create group. Geben Sie den Namen der neuen Gruppe ein und klicken Sie auf OK.

Wenn das Application Center mit einem LDAP-Repository verbunden ist, bezieht die Suche lokale Gruppen sowie die im LDAP-Repository definierten Gruppen ein. Wenn das Repository kein LDAP-Repository ist, sind für die Suche nur lokale Gruppen verfügbar.

Lokale Benutzergruppen

Klicken Sie zum Löschen einer Gruppe auf das Papierkorbsymbol neben dem Gruppennamen. Die Gruppe wird auch aus den Zugriffssteuerungslisten entfernt.
Wenn Sie Mitglieder einer Gruppe hinzuzufügen oder entfernen möchten, klicken Sie für die Gruppe auf den Link Edit members.

Gruppenzugehörigkeit verwalten

Wenn Sie ein neues Mitglied hinzuzufügen möchten, geben Sie den Anzeigenamen des Benutzers für die Suche ein, wählen Sie den Benutzer aus und klicken Sie auf Add.

Wenn das Application Center mit einem LDAP-Repository verbunden ist, erfolgt die Suche nach dem Benutzer im LDAP-Repository. Wenn das Repository kein LDAP-Repository ist, wird die Suche in der Liste registrierter Benutzer ausgeführt.

Wenn Sie ein Mitglied aus einer Gruppe entfernen möchten, klicken Sie rechts neben dem Benutzernamen auf das Kreuz.

Zugriffssteuerung

Sie können entscheiden, ob die Installation einer Anwendung auf mobilen Geräten allen Benutzern möglich sein soll oder ob die Möglichkeit einer Anwendungsinstallation eingeschränkt sein soll.

Die Installation von Anwendungen auf einem mobilen Gerät kann auf bestimmte Benutzer beschränkt oder allen Benutzern möglich sein.

Die Zugriffssteuerung wird auf der Anwendungsebene und nicht auf Versionsebene definiert.

Nach dem Hochladen einer Anwendung hat ein Benutzer standardmäßig das Recht, die Anwendung auf einem mobilen Gerät zu installieren.

Die aktuelle Zugriffssteuerung für eine Anwendung wird für jede Anwendung unter “Verfügbare Anwendungen” angezeigt. Der uneingeschränkte oder eingeschränkte Installationszugriff wird als ein Link zu der Seite für die Bearbeitung der Zugriffssteuerung angezeigt.

Installationsrechte gelten nur für die Installation der Anwendung auf dem mobilen Gerät. Wenn die Zugriffssteuerung nicht aktiviert ist, hat jeder Zugriff auf die Anwendung.

Zugriffssteuerung verwalten

Sie können Zugriffsrechte für die Installation einer Anwendung auf mobilen Geräten für Benutzer oder Gruppen hinzufügen oder entfernen.
Sie können die Zugriffssteuerung wie folgt bearbeiten:

  1. Klicken Sie im Anwendungsmanagement unter “Verfügbare Anwendungen” auf den Installationszustand “unrestricted” oder “restricted” für eine Anwendung.

    Klickposition für uneingeschränkten oder eingeschränkten Modus

  2. Wählen Sie Access control enabled aus, um die Zugriffssteuerung zu aktivieren.
  3. Fügen Sie Benutzer oder Gruppen zur Zugriffsliste hinzu.

Wenn Sie einen einzelnen Benutzer oder eine Gruppe hinzufügen möchten, geben Sie einen Namen ein, wählen Sie den Eintrag in den gefundenen übereinstimmenden Einträgen aus und klicken Sie auf Add.

Wenn das Application Center mit einem LDAP-Repository verbunden ist, können Sie nach Benutzern und Gruppen im Repository und nach lokal definierten Gruppen suchen. Wenn das Repository kein LDAP-Repository ist, können Sie nur lokale Gruppen und registrierte Benutzer durchsuchen. Lokale Gruppen sind ausschließlich auf der Registerkarte Users/Groups definiert. Wenn Sie die eingebundene Registry des Liberty-Profils verwenden, können Sie nur mit dem Anmeldenamen nach Benutzern suchen. Das Ergebnis ist auf maximal 15 Benutzer und 15 Gruppen (statt 50 Benutzer und 50 Gruppen) beschränkt.

Wenn Sie einen einen Benutzer beim Hinzufügen zur Zugriffsliste gleichzeitig registrieren möchten, geben Sie den Namen ein und klicken Sie auf Add. Dann müssen Sie den Anmeldenamen und den Anzeigenamen des Benutzers angeben.

Wenn Sie alle Benutzer einer Anwendung hinzufügen möchten, klicken Sie auf Add users from application und wählen Sie die zutreffende Anwendung aus.
Wenn Sie das Zugriffsrecht für einen Benutzer oder eine Gruppe entfernen möchten, klicken Sie rechts neben dem Namen auf das Kreuz.

Benutzer in Zugriffsliste hinzufügen oder entfernen

Geräteverwaltung

Im mobilen Application-Center-Client können Sie mit dem Application Center verbundene Geräte und ihre Eigenschaften sehen.

Im Device Management wird unter Registered Devices die Liste der Geräte angezeigt, die mindestens einmal über den mobilen Application-Center-Client eine Verbindung zum Application Center hergestellt haben.

Geräteliste

Geräteeigenschaften

Klicken Sie in der Geräteliste auf ein Gerät, um die Eigenschaften des Geräts oder die auf dem Gerät installierten Anwendungen anzuzeigen.

Geräteeigenschaften

Wählen Sie Properties aus, um die Geräteeigenschaften zu sehen.

Name
Name des Geräts. Sie können diese Eigenschaft bearbeiten.

Hinweis: Unter iOS kann der Benutzer diesen Namen in den Geräteeinstellungen unter “Einstellungen” > “Allgemein” > “Informationen” > “Name” bearbeiten. Der Name wird in iTunes angezeigt.User Name
Name des ersten Benutzers, der sich bei dem Gerät angemeldet hat.

Manufacturer
Hersteller des Geräts

Model
Modell-ID

Operating System
Betriebssystem des mobilen Geräts

Unique Identifier
Eindeutige Kennung des mobilen Geräts

Wenn Sie den Gerätenamen bearbeiten, klicken Sie auf OK, um den Namen zu speichern und zu den registrierten Geräten zurückzukehren, oder auf Apply, um das Fenster “Edit Device Properties” offen zu halten.

Auf dem Gerät installierte Anwendungen

Wählen Sie Applications installed on device aus, wenn Sie alle auf dem Gerät installierten Anwendungen auflisten möchten.

Auf einem Gerät installierte Anwendungen

Token für Anwendungsregistrierung in Windows 8 Universal

Unter dem Betriebssystem Windows 8 Universal ist es notwendig, dass Benutzer jedes Gerät beim Unternehmen registrieren, bevor sie Unternehmensanwendungen auf ihren Geräten installieren. Eine Art der Geräteregistrierung ist die Verwendung eines Anwendungsregistrierungstokens.

Anwendungsregistrierungstoken ermöglichen Ihnen, Unternehmensanwendungen auf einem Gerät mit Windows 8 Universal zu installieren. Sie müssen zuerst das Registrierungstoken eines bestimmten Unternehmens auf dem Gerät installieren, um das Gerät beim Unternehmen zu registrieren. Anschließend können Sie Anwendungen installieren, die von diesem Unternehmen erstellt und signiert wurden.Die Bereitstellung des Registrierungstokens wird durch das Application Center vereinfacht. In Ihrer Rolle als Administrator des Application-Center-Katalogs können Sie die Registrierungstoken in der Application-Center-Konsole verwalten. Sobald die Registrierungstoken in der Application-Center-Konsole deklariert sind, stehen sie Application-Center-Benutzern für die Registrierung ihrer Geräte zur Verfügung.

Die in der Application-Center-Konsole in der Ansicht “Settings” verfügbare Schnittstelle für Registrierungstoken ermöglicht die Verwaltung von Anwendungsregistrierungstoken für Windows 8 Universal, d. h. das Registrieren, Aktualisieren oder Löschen von Registrierungstoken.

Anwendungsregistrierungstoken verwalten

In Ihrer Rolle als Administrator des Application Center können Sie die Liste der registrierten Token aufrufen, indem Sie in der Kopfzeile der Anwendung auf das Zahnradsymbol klicken. Wählen Sie dann Enrollment Tokens aus, um die Liste registrierter Token anzuzeigen.

Zum Registrieren eines Geräts muss der Gerätebenutzer die Tokendatei hochladen und installieren. Erst dann kann er den mobilen Application-Center-Client installieren. Der mobile Client ist auch eine Unternehmensanwendung. Das Gerät muss daher vor der Installation des mobilen Clients registriert sein.

Die registrierten Token sind auf der Bootstrap-Seite unter http://Hostname:Portnummer/applicationcenter/installers.html verfügbar. Hier steht Hostname für den Hostnamen des Servers mit dem Application Center und Portnummer für die entsprechende Portnummer.

Klicken Sie zum Registrieren eines Tokens in der Application-Center-Konsole auf Upload Token und wählen Sie eine Tokendatei aus. Die Tokendateierweiterung ist aetx.
Um das Zertifikatsubjekt eines Tokens zu aktualisieren, wählen Sie den Tokennamen in der Liste aus, ändern Sie den Wert und klicken Sie auf OK.
Um ein Token zu löschen, klicken Sie rechts neben dem Tokeneintrag in der Liste auf den Papierkorb.

Abmeldung bei der Application-Center-Konsole

Aus Sicherheitsgründen müssen Sie sich bei der Konsole abmelden, wenn Sie Ihre administrativen Aufgaben abgeschlossen haben.

Abmeldung nach sicherer Anmeldung bei der Application-Center-Konsole:
Klicken Sie neben der Willkommensnachricht, die auf jeder Seite im Banner angezeigt wird, auf Sign out, um sich bei der Application-Center-Konsole abzumelden.

Last modified on April 25, 2017